Als eine Pharmafirma mit mehr als 100 Jahren Erfahrung und Tradition wissen wir,  dass ein gesundes Gesundheitswesen mehr als gute Kliniken, Ärzte, Medikamente usw. braucht. 
Dies trifft insbesondere auf  Patienten zu, deren Probleme durch die beste Medizin nicht oder nur teilweise gelöst werden können und in deren Umgebung der Gesellschaft der Wille fehlt, diese weiterhin kranken Menschen vorbehaltslos zu integrieren. Neben den Symptomen ihrer Krankheit leiden diese Menschen an den Folgen psychosozialer Ausgrenzung, die bis hin zu Suizidgefährdung führen kann.
Als besonders gravierendes – auch weil meist unbeachtetes – Beispiel gelten Patienten mit primärer Hyperhidrose, für die mit der mangelnden gesellschaftlichen Akzeptanz ihrer Krankheit und deren Symptome ein Teufelskreis beginnt. 
Am Anfang stand das unkontrollierbare Schwitzen, es folgten die soziale Ausgrenzung, die psychische Belastung, der persönliche Rückzug, die Vereinsamung, die Angst vor dem Schwitzen und die Verstärkung der Symptomatik. 
Als Hersteller von Salvysat®, einem der wichtigsten Basisarzneimittel mit standardisierter, studiengerechter Dosierung und Qualität von Salbei zur Behandlung von Hyperhidrose wissen wir, dass auch die beste Arznei nicht immer helfen kann – auch deshalb wollen wir helfen, den Teufelskreis zu brechen.